Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit EXTRA for Kids.

Fragen und Antworten.

Allgemein

EXTRA for Kids

Dentiman-Comics

Allgemein

Ab welchem Alter können Kinder Kaugummi kauen?
Allgemein empfehlen wir Kaugummis ab einem Alter von ca. 6 Jahren. Allerdings ist es generell den Eltern selbst überlassen, ab welchem Alter sie ihren Kindern Kaugummi geben möchten. Es sollte hingegen natürlich sichergestellt sein, dass das Kind seinen Schluckreflex bereits unter Kontrolle hat.

Was passiert, wenn mein Kind den Kaugummi verschluckt?
Das Verschlucken von Kaugummis ist nicht gesundheitsschädlich, auch eine Gefahr eines Darmverschlusses, o. ä. ist uns nicht bekannt.
Wir empfehlen jedoch dennoch, den Kaugummi nach dem Verzehr in ein Papier einzuwickeln und ordnungsgemäß im Mülleimer zu entsorgen.

Wie entfernt man Kaugummi aus Textilien?
Zum Entfernen von Kaugummi das Kleidungsstück für rund eine Stunde ins Gefrierfach legen. Dann ist der Kaugummi hart und lässt sich zum Beispiel mit der stumpfen Seite eines Messers vom Stoff abkratzen. Danach Fleckenmittel auf die betroffene Stelle auftragen und das Kleidungsstück wie gewohnt waschen.
Um Kaugummi von großen Textilien, wie Autositz, Teppich oder Couch zu entfernen, kann dieser mit Eisspray aus der Apotheke eingesprüht und anschließend abgekratzt werden.

Wie entfernt man Kaugummi aus den Haaren?
Zum Entfernen von Kaugummi aus dem Haar ein wenig Fett, wie zum Beispiel Erdnussbutter, Salatöl, fettende Hautcreme oder Ähnliches verwenden. Die fettige Substanz hierzu gründlich in den Kaugummi einkneten. Anschließend lässt sich dieser durch vorsichtiges Auskämmen einfach entfernen. Hinterher das Fett aus den Haaren auswaschen.

Wie entsorgt man Kaugummi korrekt?
Die Verantwortung für die Umwelt ist für die Firma Wrigley ein weltweites Anliegen. Deshalb kommunizieren wir auf den Produktverpackungen, dass der Kaugummi nach dem Verzehr in ein Papier eingewickelt werden und in einem Mülleimer im Restmüll umweltgerecht entsorgt werden soll.

EXTRA for Kids

Ab wann ist mit einer abführenden Menge zu rechnen?
Eine abführende Wirkung durch den Verzehr von zuckerfreien Kaugummis wie unser Wrigley´s EXTRA for kids hängt generell stark von der individuellen Beschaffenheit der jeweiligen Person abhängt.
Allgemeine Studien zeigen, dass mit einer leicht abzuführenden Wirkung von Zuckeraustauschstoffen (wie z.B. Sorbitol, Xylitol, Mannitol) ab einem Verzehr von 20 –50 g pro Tag zu rechnen ist.
Dies wird jedoch bei einem normalen Konsum nicht erreicht. Wir empfehlen dennoch, dass Kinder pro Tag keine gesamte Packung Kaugummi verzehren sollten.

Welche Farbstoffe sind in den Kinderkaugummis enthalten?
Uns ist es wichtig, unsere Produkte kontinuierlich im Sinne unserer Konsumentenwünsche weiterzuentwickeln und zu optimieren. Aus diesem Grund haben wir uns bei Wrigley´s EXTRA for Kids entschieden, generell auf künstliche Farbstoffe zu verzichten und sie durch natürliche zu ersetzen.
Bei der Geschmacksrichtung Bubble Gum unseres Wrigley’s Extra for Kids verzichten wir ganz auf Farbstoffe. Aus diesem Grunde sind die Ministreifen von Wrigley’s Extra for Kids Bubble Gum weiß.
Bei der Geschmacksrichtung Erdbeere-Banane von Wrigley´s EXTRA for Kids verwenden wir die natürlichen Farbstoffe Curcumin und Betacarotin. Die Mischung in der Zusammensetzung gibt dem Kaugummi die beliebte gelbe Färbung.

Welche Zuckeraustauschstoffe sind in Wrigley’s EXTRA for Kids enthalten?
Unsere Wrigley´s EXTRA for kids Kaugummmis enthalten die nachstehenden Zuckeraustauschstoffe:
Bubble Gum: Sorbitol, Xylitol, Mannitol
Erdbeere-Banane: Sorbitil, Xylitol, Mannitol
Sie finden alle weiteren enthaltenen Zutaten in der Zutatenliste auf den jeweiligen Verpackungsrückseiten.

Warum enthalten die Kaugummis Aspartam?
Für Wrigley steht die Qualität und Sicherheit seiner Produkte an oberster Stelle. Wrigley verwendet für seine Produkte ausschließlich Inhaltsstoffe, die uneingeschränkt zum Verzehr geeignet sind.

Aspartam ist und bleibt sicher. Es gehört zu den Lebensmittelzusatzstoffen, die in der Geschichte am gründlichsten auf ihre Sicherheit hin getestet wurden. Es wird weltweit von schätzungsweise 250 Millionen Verbrauchern verzehrt und ist seit fast 20 Jahren auf dem Markt.

Aspartam ist nach sorgfältigen Sicherheitsprüfungen in vielen Ländern der Welt seit Jahren für die Lebensmittelproduktion zugelassen. Der Zusatzstoff ist vom Wissenschaftlichen Lebensmittelausschuss der Europäischen Kommission, dem Fachausschuss für Lebensmittelzusatzstoffe der Weltgesundheitsorganisation WHO, der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) sowie von Aufsichtsbehörden in über 100 Ländern auf der ganzen Welt zugelassen. Im Laufe der letzten Jahre hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) wiederholt festgestellt, dass Aspartam in Lebensmitteln unbedenklich ist und für die Konsumenten keine Notwendigkeit bestehe ihre Ernährungsgewohnheiten zu ändern.

In ihrer jüngsten Stellungnahme vom 28. Februar 2011 bestätigte die EFSA nun nochmals, dass es keinen Anlass gäbe, die früheren Bewertungen von Aspartam oder den anderen in der Europäischen Union zugelassenen Süßstoffen zu überdenken.

In welchen Ländern gibt es die EXTRA for Kids Kaugummis Bubble Gum und Erdbeere-Banane? Auch in Österreich?
In anderen europäischen Ländern heißt unsere zuckerfreie Zahnpflege-Reihe ORBIT. In Österreich gibt es zwar sehr unterschiedliche Geschmacksrichtungen von Orbit, allerdings keinen Kinderkaugummi in den Varianten Bubble Gum und Erdbeere-Banane.

Wie viel wiegt ein Kaugummi?
Unsere Ministreifen der Wrigley´s EXTRA Kaugummis wiegen ca. 1,9g.

Was sind mehrwertige Alkohole?
Der Begriff „Mehrwertige Alkohole“, welcher auf der Verpackungsrückseite unserer Produkte deklariert ist, ist die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Bezeichnung für Zuckeraustauschstoffe und ist nicht mit dem Alkohol (Ethylalkohol) im herkömmlichen Sinne zu verwechseln. Bei den „Mehrwertigen Alkoholen“ handelt es sich um Zuckeraustauschstoffe oder Polyole wie zum Beispiel Isomalt, Sorbit, Mannit, Maltit oder Xylit. Diese werden in zuckerfreien Produkten anstelle von Zucker verwendet. Die Angaben zu „Mehrwertigen Alkoholen“ in der Nährwerttabelle drücken somit die Menge der enthaltenen Zuckeraustauschstoffe pro 100g aus.

Warum sind die Wrigley’s Kids eigentlich nicht zu 100% mit Xylit gesüßt?
Alle unsere Wrigley´s Extra Kaugummis enthalten die Zutat Xylit, allerdings nicht zu 100%. Neben dem Zuckeraustauschstoff Xylit findet auch Sorbit, Maltit oder Mannit Verwendung in unseren zuckerfreien Wrigley´s EXTRA-Kaugummis. Alle enthaltenen Inhaltsstoffe sind zudem auf der Verpackungsrückseite unter Zutaten nochmals gekennzeichnet.
Die positive Wirkung von zuckerfreien Zahnpflegekaugummis wie beispielsweise Wrigley’s EXTRA beruht zudem nicht auf dem direkten Kontakt des Kaugummis mit den Zähnen bzw. des enthaltenen Xylitgehalts, sondern auf der Speichelstimulation. Das Kauen von Zahnpflegekaugummi stimuliert den Speichelfluss nämlich bis um das Zehnfache. Zudem beugen unsere Wrigley’s EXTRA Produkte die Bildung von Plaque und verfärbenden Zahnbelägen vor. Wissenschaftlich ist erwiesen, dass das Kauen von Zahnpflegekaugummi – in Verbindung mit zweimal täglichem Zähneputzen – zu einer Reduktion des Kariesrisikos um bis zu 40% führt.

Werden künstliche oder natürliche Geruchsstoffe für die Kaugummis verwendet?
Wir verwenden in unseren Produkten sowohl künstliche, natürliche als auch naturidentische Aromen, Frucht- und Pflanzenextrakte.

Gibt es die Möglichkeit, die Inhaltsstoffe noch genauer einzusehen (z.B. ob sie glutenfrei sind, Hinweise BE für Diabetiker)?
Gemäß Verordnung Nr. 41/2009 zur Zusammensetzung und Kennzeichnung von Lebensmitteln, die für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet sind, ist ein Glutenwert im Endprodukt von höchstens 20 mg/kg erforderlich, um ein Produkt als „glutenfrei“ bezeichnen zu können.
Wir verwenden in unseren in Deutschland erhältlichen Wrigley-Produkten keine glutenhaltige Zutaten. Jedoch können geringfügige Spuren von Gluten, trotz Einhaltung unserer hohen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften während des Produktionsprozesses, nicht gänzlich ausgeschlossen werden.
Daher trifft die Bezeichnung „glutenfrei“ für unsere Produkte nicht zu, jedoch können wir versichern, dass der Glutengehalt in unseren Produkten unter 100 mg/kg liegt.
Ob unsere zuckerfreien Produkte für sehr empfindliche Personen mit Diabetes geeignet sind, muss zudem im Einzelfall mit dem jeweiligen Arzt abgeklärt werden, da der Schweregrad der Diabetes sehr unterschiedlich sein kann. Wir haben aufgrund dessen unseren Produkten keinen speziellen Hinweis auf der Verpackung ausgewiesen, dass diese vorbehaltlos für Diabetiker geeignet sind. Hingegen sind alle Zutaten in unseren Wrigley Produkten auf der Packungsrückseite im Zutatenverzeichnis aufgelistet.
Wir empfehlen Ihnen, vor Konsumierung unserer Produkte mit Ihrem behandelnden Arzt Rücksprache zu halten, ob diese, aufgrund der Inhaltstoffe, für Zöliakieerkrankte bzw. Diabetiker geeignet sind.

Wäre der Kariesschutz bei einer kleineren Größe genauso gut?
Die positive Wirkung von zuckerfreien Zahnpflegekaugummis wie unser Wrigley’s EXTRA beruht nicht auf dem direkten Kontakt des Kaugummis mit den Zähnen oder der Größe des Kaugummis, sondern auf der Speichelstimulation: Das Kauen von Zahnpflegekaugummi stimuliert den Speichelfluss nämlich bis um das Zehnfache.
Der mit für die Zähne wichtigen Mineralien angereicherte Speichel führt zu einer rascheren Neutralisation von Säuren, die nach Mahlzeiten im Mund entstehen. Er gelangt auch in schwer zugängliche Zahnzwischenräume und hilft dadurch, Nahrungsrückstände zu beseitigen und Zahnbeläge zu reduzieren.
Speichel ist zudem besonders reich an Mineralstoffen wie Kalzium und Phosphat, die dem Zahnschmelz zurückgegeben werden und ihn so hart und widerstandsfähig machen. Wissenschaftlich ist erwiesen, dass Kaugummikauen nach dem Essen oder Trinken zusätzlich zum zweimal täglichen Zähneputzen das Kariesrisiko um bis zu 40% reduziert. Dadurch wird der pH-Wert im Mund wieder in Richtung eines neutralen Wertes angehoben und ein Säureangriff auf die Zähne gestoppt.
Insofern empfehlen wir nach jedem Essen, Snack oder Trinken das Kauen unserer zahnpflegefreundlichen Wrigley´s EXTRA-Kaugummis.

Wir haben zum wiederholten mal festgestellt, dass die Kaugummis sehr schnell sehr weich werden, wenn die Packung offen ist. Soll das so sein?
Unsere Experten der Qualitätssicherung konnten uns bestätigen, dass es bei dem erwähnten Produkt zu einer leichten Modifikation innerhalb des Produktionsablaufs kommt. Dies führt zu einer veränderten, jedoch gesundheitlich unbedenklichen, Änderung in der Produktkonsistenz. Hierfür möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen.
Wir möchten nochmals versichern, dass die Wrigley-Produkte unter höchst kontrollierten Bedingungen hergestellt werden. Nur die beste Qualität an Rohstoffen, Süßstoffen und Aromen werden verwendet, um sicherzugehen, dass unsere Produkte höchsten Verbraucheransprüchen gerecht werden. Insofern bedauern wir es sehr, wenn unser Produkt Grund zur Beanstandung gab.
Abschließend möchten wir Euch darüber informieren, dass ein Kaugummi trotz aufwändiger Verpackung bei großen Temperaturschwankungen oder bei Lagerung in einer feuchten Umgebung seine Originalfrische verlieren bzw. seine Konsistenz verändert und somit Eure beschriebenen Qualitätseinbußen aufweisen kann. Oftmals passiert dies durch die unsachgemäße Lagerung in der Nähe einer Heizung, Lüftung, bei direkter Sonneneinstrahlung oder Temperatur schwankenden Räumen. Generell empfehlen wir daher, Kaugummis stets trocken, kühl und dunkel zu lagern.

Kann man die Radiergummis käuflich erwerben?
Die Radiergummis gibt es aktuell nicht käuflich zu erwerben. Sie wurden als einmalige Überraschung für das trnd Paket angefertigt.

Nach einer Weile kauen quietscht der Kaugummi an den Zähnen und das ist etwas unangenehm. Warum ist das so? Ist das ein Zeichen dafür, dass man genug gekaut hat und er dann ausgespuckt werden sollte?
Generell kann es durchaus vorkommen, dass, bedingt durch die unterschiedliche Zusammensetzung der Kaumasse und der enthaltenen Zutaten, die gum base beim Verzehr an den Zähnen quietscht. Grundsätzlich gilt, einen Kaugummi solange zu kauen, wie es dem individuellen Geschmack und Wohlfühlen entspricht.

Eine Studie hätte ergeben, dass die enthaltenen Inhaltsstoffe auch den Zahnschmelz angreifen würden. – Stimmt das?
Was die Bedenken zu den von uns verwendeten Zutaten in den Zahnpflegekaugummis betrifft, so möchten wir Euch mitteilen, dass die Zahnpflegekaugummis von Wrigley das Ergebnis umfangreicher zahnmedizinischer Forschungen sind, an denen eine ganze Reihe internationaler Wissenschaftler aus unabhängigen Universitäten mitgewirkt haben. Aufgrund der wissenschaftlichen Studien, die im Vorfeld der Entwicklung der Zahnpflegeprodukte durchgeführt wurden, wurden unsere Wrigley´s EXTRA-Kaugummis als zahnschonend bewertet.
Klinische Tests ergaben, dass die in den Kaugummis enthaltenen Zutaten keine Karies auslösen oder fördern. Im Gegenteil: Es wurde festgestellt, dass die Kaugummis helfen, Säuren, die nach einer zuckerhaltigen Nahrungsaufnahme im Mund entstehen, rasch zu neutralisieren.
Die positive Wirkung von zuckerfreien Zahnpflegekaugummis wie unser Wrigley’s EXTRA beruht nicht auf dem direkten Kontakt des Kaugummis mit den Zähnen, sondern auf der Speichelstimulation: Das Kauen von Zahnpflegekaugummi stimuliert den Speichelfluss nämlich bis um das Zehnfache.

Was ist Phenylanin?
Der Hinweis „enthält eine Phenylalaninquelle“ ist bei Verwendung von Aspartam, die gesetzlich vorgeschriebene Formulierung, welche sich an Personen richtet, die an einer seltenen, angeborenen Stoffwechsel­störung leiden. Dieser Zusatz gibt wertvolle Hinweise für diese Personen­gruppe, die ihren Phenylalanin-Spiegel durch eine Diät niedrig halten müssen.

Es sind ja sehr viel Süßungsmittel in den Kaugummis. Gibt es dazu bereits Langzeitstudien, die besagen, ob Süßungsmittel nicht vielleicht doch schädlich sind?
Zusatzstoffe und Süßungsmittel dürfen in Deutschland nur dann verwendet werden, wenn sie von Amts wegen zugelassen sind. Voraussetzung dafür ist die gesundheitliche Unbedenklichkeit, die in umfangreichen Prüfungen getestet wird. Diese Überprüfungen sind außerordentlich strengen Maßstäben unterworfen. Besteht für die Verwendung eines bereits zugelassenen Zusatzstoffes auch nur der geringste Anhaltspunkt für ein gesundheitliches Risiko, so wird die Zulassung umgehend zurückgenommen.
Wir können Euch versichern, dass unser Unternehmen nur gesetzlich zugelassene Inhaltsstoffe verwendet und dass wir darüber hinaus alles tun, um sichere und gute Lebensmittel – zu denen Kaugummis ebenso gehören – zu produzieren.

Dentiman-Comics

Wie viele Folgen gibt es von Dentiman?
Unser Wrigley Oral Healthcare Program bietet insgesamt 4 Folgen unseres Dentiman-Comics an.

Kann man die Dentiman-Comics käuflich erwerben? Wenn ja, wo?
Unsere Comics stehen leider nicht zum Verkauf zur Verfügung. Ausschließlich Zahnärzte können unseren Dentiman, Folgen 1-4, kostenfrei über unser Wrigley Oral Healthcare Program beziehen.