Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit EXTRA for Kids.

Wrigley's EXTRA for Kids

30.09.11 - 16:05 Uhr

von: die_jules

Tipps für gesunde Zähne.

Gesunde Zähne sind wichtig – gerade bei Kindern. Denn schon die Milchzähne tragen dazu bei, dass sich der Kiefer richtig entwickelt und sind der Grundstein für die bleibenden Zähne.

Neben dem regelmäßigen Zähneputzen (mindestens 2x täglich) können wir den Zähnen unserer Kinder, und unseren Eigenen natürlich auch, noch mehr Gutes tun:

Zahnpflege-Kaugummis: Das Kauen von zuckerfreien Zahnpflege-Kaugummis regt den Speichelfluss bis um das Zehnfache an, neutralisiert Plaque-Säuren und fördert die Regeneration des Zahnschmelzes. Somit kann man das Kariesrisiko reduzieren.

Richtige Ernährung: Mit einer ausgewogenen und kauaktiven Ernährung in Kombination mit mineralstoff- und vitaminreicher Kost kann die Zahn­gesund­heit langfristig erhalten werden. Kinder sollten neben viel Obst und Gemüse auch Fisch, Fleisch, Milch- und Getreideprodukte bekommen – da müssen sie ordentlich kauen und somit wird der Speichelfluss erhöht.

Pausen zwischen dem Essen: Zwischen den einzelnen Mahlzeiten soll eine ausreichende Pause eingehalten werden, in denen die Zähne mit Hilfe des Speichels wieder die notwendigen Mineralstoffe einbauen können.

Regelmäßige Zahnarztbesuche: Vorsorge ist gut – Kontrolle ist besser. Mindestens alle 6 Monate sollen die Zähne der Kinder daher beim Zahnarzt kontrolliert werden. Heutzutage gibt es übrigens auch immer mehr Zahnärzte, die sich auf das Wohl der kleinen Patienten spezialisiert haben und besonders einfühlsam sind.

@all: Wie pflegt Ihr die Zähne Eurer Kinder? Was sind Eure Tipps für gesunde Zähne?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 30.09.11 - 17:53 Uhr

    von: Tati72

    1

    Natürlich ist die Ernährung ein wichtiger Punkt, allerdings ist das manchmal gar nicht so einfach. Meine Jungs mögen nämlich viele gesunde Sachen nicht. Da ist so manches Mal guter Rat teuer, wenn es darum geht, ihnen z. B. Gemüse “zu verabreichen”. Aber ich gebe nicht auf! ;-)

    Ansonsten achte ich natürlich darauf, dass die Kinder sich regelmäßig die Zähne putzen, ich kontrolliere auch und putze ggf. selbst noch mal nach. Zum Zahnarzt gehen wir regelmäßig. Das finde ich sehr wichtig. Zusätzlich findet halbjährlich in der Schule noch eine Fluoridierung der Zähne statt.

    Und nach dem Essen für zwischendurch gibt es ja ganz tolle und praktische Zahnpflegekaugummis von Wrigley’s. Klasse Erfindung! :lol:

  • 30.09.11 - 19:58 Uhr

    von: Majorbinks

    2

    Hallo!! Meine Kinder putzen sich morgens und abends die Zähne. Wir stellen mittlerweile immer eine Eieruhr auf, damit sie auch mindestens 2 Minuten durchputzen. Abends putzen wir auch noch mal nach… ansonsten gehen wir auch regelmäßig zum Zahnarzt zur Kontrolle… bis jetzt war alles ok…. Gott sei dank… Der Große mag total gerne Kaugummis und bekommt jetzt auch recht häufig welche. Er hat aber auch schlagende Argumente: “Ich möchte ja gute Zähne, Mama.” Der Kleine findet Kaugummis ja leider immer noch blöd… leider auch die Wrigleys. Ansonsten ernähren wir uns “gemischt”. Es gibt jeden Tag Gemüse und Obst, aber die Kinder dürfen auch zwischendurch naschen… :-) Machen wir doch auch gerne…. Ach, ja, wenn die Kinder Speisereste zwischen den Zähnen haben, nehmen sie sich selbst Zahnstocher. MIt Zahnseide (die nehme ich) kommen sie noch nicht klar…

  • 30.09.11 - 21:43 Uhr

    von: vivi0305

    3

    Natürlich ist Zähne putzen bei uns oberste Prio…. doch ich glaube manchmal vergisst mein Mäuschen das :( vorallem wenn ich morgens früher das Haus verlassen muss um in die Arbeit zu fahren muss sie sich selbstständig fertig machen.

    Ich frage sie zwar immer ob sie geputzt hat, sie sagt auch immer brav ja, aber so richtig wissen weiss ich es nicht! Umso besser wenn jetzt die Kaugummis da sind, die mag sie nämlich total gerne. Meine Besorgnis ist eher da die süß sind ob das so hilft wie es soll???

    Die Ernährung ist gemischt, manchmal gesunde Kost ab und an auch Fast Food, gerade heute gab es Burger King, da ich wirklich müde war nach einer anstrengenden Woche…. bis jetzt ist sie gesund!!! Obst biete ich ihr täglich an, Gemüse dagegen mag sie garnicht.

    Zahnarzt sagt alles bestens bei ihr.. ich hoffe das bleibt so!!!!

  • 01.10.11 - 01:16 Uhr

    von: hulli

    4

    Hi ! bin nicht im Projekt, aber habe Proben bekommen und Bubblegum Geschmack ist super lecker!
    Erdbeere- Banane hätte ich nie probiert, weil ich beide Geschmacksrichtungen in Jogurts und so nicht mag , wobei ich Banane auch in Natura sehr selten anrühre.!!
    Aber auch diese Varinate war lecker, wobei ich nur Banane herausgeschmeckt habe.
    Geschmack bleibt lange im Mund und nicht zu süss!!!

  • 01.10.11 - 08:48 Uhr

    von: smily4

    5

    Hallo!

    Ich habe noch einen Verbesserungsvorschlag zu machen:

    Unsere Tochter hat die Kaugummis mit zum Verein genommen und die Kaugummis nach dem Training in der Umkleidekabine verteilt. Die Kinder fanden die Kaugummis total lecker, haben sich total gefreut, die beiden Sorten probieren zu dürfen.

    Das einzige Negative, was unsere Tochter später berichtet hat, war das sich die Klarsichtfolie schlecht öffnen ließ. Warum ist dort nicht wie an anderen Kaugummipackungen ein roter Faden, mit dem das Öffnen ganz leicht ist?

    Diesen Punkt sollte WRIGLEY´s nochmal überdenken.

    Ansonsten waren alle begeistert.

    Zu der Frage, was wir alles für gesunde Zähne tun, kann ich auch noch eniges sagen:

    Wir gehen regelmäßig zur Vorsorge zum Zahnarzt, und zwar alle 6 Monate. Außerdem sind wir in kieferorthopädischer Behandlung, da werden die Zähne zusätzlich kontrolliert.

    Gutes Zähneputzen ist natürlich Voraussetzung, morgens und abends und mit der festen Klammer auch zwischendurch mal, da sonst einiges an der Klammer hängen bleibt. Wir haben auch eine Munddusche, die reinigt zusätzlich und macht den Kindern auch noch Spaß. Außerdem haben wir Mundspüllösungen.

    Gesundes Essen ist bei uns auf jeden Fall gegeben. Wir haben immer frisches Obst (Äpfel, Weintrauben…) oder Gemüse (Paprika, Möhren, Gurken….) in den Brotdosen. Zwischendurch zu Hause oder auf Ausflügen oder beim Abendessen gibt es auch immer noch was Gesundes. Schmeckt ja auch klasse und kommt gut an!

    Die Kaugummis für zwischendurch oder nach dem Essen finde ich klasse. Ich muss sagen, ich habe durch dieses Projekt einiges dazugelernt. Mir war vorher nicht bewußt, dass das Kauen von zuckerfreien Zahnpflege-Kaugummis den Speichelfluss bis um das Zehnfache anregt.

    Jetzt wird noch mehr bei uns gekaut als vorher!!! Ist doch klasse, wenn man mit so einem tollen Produkt noch so etwas Gutes bewirken kann.

    Vielen Dank für die Teilnahme und die tollen Tipps dabei!

    Schönes langes Wochenende an alle!!!

  • 01.10.11 - 10:50 Uhr

    von: ivos

    6

    Die Zahngesundheit ist immer wichtig, egal ob bei alt oder jung.
    Wir putzen min. 2-3mal täglich unsere Zähne, auch die Zunge wird nicht vergessen. Mundspülung wird bei uns auch sehr gut angenommen.
    Bei unserem Jüngsten putzen wir abends noch einmal nach.
    Ein bis zweimal pro Woche putzen wir unsere Zähne mit Elemex Gelee zur Gesundheitsförderung der Zähne.
    Gesunde Zähne und Zahnfleisch helfen auch anderen Erkrankungen vorzubeugen bzw. diese zu vermeiden.
    Zum Zahnarzt gehen wir jedes halbe Jahr und meine Kinder gehen auch regelmäßig zum Kieferorthopäden.
    Wir achten auch auf unsere Ernährung, viel rohes Obst und Gemüsse, Vollkornprodukte und richtig, was zum Kauen darf auch nicht fehlen. Das stärkt die Zähne und das Zahnfleisch.
    Die richtigen Getränke sind auch wichtig. Klar dürfen meine Kids ab und zu Limonaden oder ähnliches trinken. Sonst gibt wird bei uns Wasser, Milch oder ungesüsster Tee getrunken.
    Kalzium ist ebenso wichtig für die Knochen und Zähne. Joghurt, Käse, Milch etc. gehören täglich auf unseren Tisch.
    Kleiner Tipp für Milchmuffel: ein Milcheis, ist ebenso geeignet um seinen Kalziumhaushalt aufrecht zu erhalten.
    Kaugummi kauen meine Kids ständig. Ich achte nur darauf, dass kein Zucker enthalten ist.

  • 01.10.11 - 23:13 Uhr

    von: malicat

    7

    Zahnpflege ist auch bei uns sehr wichtig – und wird seit kleinauf betrieben. Bei den Großen mit ihren bleibenden Zähnen (und engere Zahnzwischenräume) kommt auch regelmäßig Zahnseide zum Einsatz.
    Zweimal jährlich stehen für uns Zahnarztbesuche an. Nur so könnte man frühzeitig “Gefahren” erkennen.

    Gesunde Mischkost kommt bei uns auf den Tisch – natürlich sind auch Süßigkeiten dabei… Wie Ivos finde ich die richigen Getränke mindestens genauso wichtig, wie das richtige Essen. Denn neben Limo kann sogar Saft die Zähne kaputt machen. Zucker und Fruchtsäure sind nicht zu unterschätzen.

    Zum zusätzlichen Erhalt unserer gesunden Zähne haben wir von unserer Zahnärztin Elmex Gelee bekommen.

    Übrigens finden meine Kinder gelbe oder sogar braune Zähne, die sie ab und zu dochmal in der Schule schon zu sehen bekommen haben total eklig. Und sind sehr bemüht, ihre Zähne auch selbstständig gesund zu halten. Natürlich kontrolliere ich wenigstens Abends das Zähneputzen.

    Als sie kleiner waren, haben wir die Zeit mit einem kleinen Zahnputzlied überbrückt.

  • 02.10.11 - 19:55 Uhr

    von: Melinca

    8

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser…das ist unser Motto. Zum putzen und Kaugummis kauen putzen wir 1x wöchendlich mit Elmex Gelee, wird sogar von der Kasse bezahlt!!! und benutzen Zahnseide. Ich glaube mehr kann man kaum tun…

  • 03.10.11 - 13:50 Uhr

    von: LionLady1881

    9

    Also 3 mal täglich Zähne putzen ist das A und O bei uns. Zusätzlich zur normalen Zahncreme für Kinder gebe ich meinen Kids 1 mal täglich Meridol, für gesundes Zahnfleisch. Und natürlich regelmäßig ab zum Zahnarzt.

  • 03.10.11 - 20:38 Uhr

    von: Isador

    10

    Bei uns werden natürlich auch regelmäßig die Zähne geputzt. Die Zwischenräume zwischen den bleibenden Zähnen werden jeden Abend mit Zahnseide gereinigt – Empfehlung der Zahnärztin. Einmal in der Woche nimmt meine Tochter Elmex Gelee – ebenfalls Empfehlung der Zahnärztin. Die bleibenden Zähne (Flächen) wurden versiegelt und bei jedem Zahnarztbesuch werden die Versiegelungen überprüft und gegebenenfalls erneuert. Und jetzt wird noch Kaugummi gekaut……… ;-)

  • 03.10.11 - 21:29 Uhr

    von: Katharina73

    11

    Hallo, schön zu sehen, daß die Zahngesundheit vielen so wichtig ist. Da ich in einer Zahnarztpraxis arbeite und schon einige nicht schöne Sachen gerade auch bei Kinderzähnen sehen mußte, bin ich über das Engagement, das ich bei vielen Eltern hier lese, total begeistert!

  • 03.10.11 - 21:38 Uhr

    von: Iwanski

    12

    also ich bin ja total deiner meinung. ich finde es auch sehr wichtig die kinder von klein auf an zahnhygiene zu gewöhnen.

  • 03.10.11 - 21:54 Uhr

    von: Katharina73

    13

    Das Schlimme ist nur, daß viele Eltern denken, alle 6 Monate mal eben Zähne putzen und fluoridieren zu lassen, wäre völlig ausreichend.
    Auf die Frage, wielange die Kinder putzen, kommen dann so 1 – 1 1/2 min. Daß aber die Fluoride ca 3 min in die Zahnoberfläche einwirken sollen, wissen die Wenigsten. Vielleicht ändert sich das ja hier. ;-)

  • 03.10.11 - 21:54 Uhr

    von: Iwanski

    14

    na katharina wo bist du denn? ich habe mich gerade noch für die knorr-verlosung angemeldet du auch?

  • 03.10.11 - 21:56 Uhr

    von: Iwanski

    15

    na ganz sicher, du kannst uns aufklären!!! wie kann man denn kindern den spaß am zähneputzen beibringen?

  • 04.10.11 - 06:11 Uhr

    von: itgirly

    16

    hallo.ich gehe mit meinen kid,s halbjährig zur profilaxe.die grosse bekommt das schon seit sie 6 ist und der kleine ist schon daran gewöhnt.vom zuschauen.und natürlich 2-3 mal täglich zähneputzen

  • 04.10.11 - 07:49 Uhr

    von: ivos

    17

    @Iwanski: Als meine Kinder noch sehr klein waren (1. Zahn) habe ich mir zum Zähneputzen ein Lied einfallen lassen.
    Das hat bis zum Schuleintritt immer gut geklappt.
    Dann fühlten sich meine Kids zu groß dafür.
    Um sie zu motivieren und ihre Zahnputzzeit zu über prüfen habe ich eine lustig/coole Eieruhr gekauft.
    Diese wird zu Beginn umgedreht und wenn der Sand alle ist , wird gespült.
    Sehr hilfreich fand ich auch das Buch über die Bakterien im Mund, leider weis ich den Titel nicht mehr genau.
    Es gibt auch Zeichentrickfilme über Karies und Zahnpflege, z. B. “Es war einmal das Leben…”.
    Da werden sehr schön kindgerecht die Vorgänge im Mund erklärt und warum das Zähneputzen so wichtig ist.
    Du kannst dein Kind aber auch mit Stickern motivieren.
    Bei jeden erfolgreichen Zähneputzen bekommt dein Kind einen Sticker. Alternativ kannst du auch etwas Kleines malen (Sonne,…) oder einen Stempel in ein besonderes Heft machen, wenn die Zähne richtig und ohne murren geputzt wurden sind.
    Viel Glück dabei!

  • 04.10.11 - 09:50 Uhr

    von: die_jules

    18

    @smily4: Das ist eine gute Idee. Toll, dass Du Dir so viele Gedanken machst, super!

  • 04.10.11 - 09:52 Uhr

    von: die_jules

    19

    Es ist toll zu lesen, dass Zahngesundheit eine so große Rolle spielt und Ihr alle so engagiert seid! Daumen hoch und weiter so!!!
    @ivos: Tolle Ideen!

  • 04.10.11 - 13:31 Uhr

    von: Contadora

    20

    Zahnpflege ist ein ganz wichtiges Thema. Nichts ist schlimmer, als schon im Kindersalter mit Zahnschmerzen zu kämpfen. Die Zähne sollen ein Leben lang halten.
    Deswegen ist gesunde Ernährung das A und O. Am besten nur Wasser trinken, süße Getränke sollten die Ausnahme bleiben. Für Nascherein sollte man bedenken, besser auf einmal eine Portion essen und dann aufhören. Dann können sich die Zähne wieder erholen. Viel schlimmer ist es, wenn man den ganzen Nachmittag immer mal wieder was nascht. Dann bleibt den Zähnen keine Zeit für Erholung.
    Zahnpflegekaugummi für zwischendurch ist eine super Alternative.
    Das Zähneputzen der Kinder muß kontrolliert werden. Eltern sollten generell nachputzen. Kleinere Kinder schaffen das einfach nicht allein.

  • 06.10.11 - 08:35 Uhr

    von: anjamonz

    21

    Mein Sohn putzt morgens und abends mit der Oral B ( diese durften wir auch von Euch testen) seine Zähne und nach dem Mittagessen darf er immer einen Wrigleys kauen.

  • 07.10.11 - 20:53 Uhr

    von: Pepprinzessin

    22

    Meine Kinder gehen halbjährlich zum Zahnarzt ,putzen mehrmals täglich die Zähne (min. 2-mal) mit Sanduhr,dabei wechseln sie nach Lust und Laune zwischen “normaler” Zahnbürste und elektrischer ab.Essen ist gemischt,Vollwert,aber auch mal Fast Food,oder klassische Hausmannskost.Süßes gibt es einmal am Tag eine Kleinigkeit,Obst und Gemüse können sie aber immer haben.Nach dem Essen oder Fruchtsaft halten wir uns an die Wartezeit von min. 30 min. mit dem Zähne putzen,wir wollen ja den Zahnschmelz nicht wegrubbeln.Nachputzen tu ich jeden Abend bei beiden.
    Kaugummis mochten sie schon immer gern,allerdings hab ich es nur selten gekauft für die kinder,vielleicht auch,weil es mir das gar nicht so bewusst war,das die auch was Gutes tun,wie Speichelfluss anregen.
    Auf jeden Fall gibt es die nun öfter.
    Und Erdbeer Banane fand ich sogar richtig lecker,meine tochter bleibt bei Bubble Gum.
    Aber kann es sein das Bubble Gum recht schnell den Geschmack verliert?Kam mir jedenfalls so vor.

  • 09.10.11 - 15:00 Uhr

    von: joungblood

    23

    Zahnpflege ist ein ganz wichtiges Thema. Nichts ist schlimmer, als schon im Kindersalter mit Zahnschmerzen zu kämpfen. Die Zähne sollen ein Leben lang halten.

  • 09.10.11 - 15:01 Uhr

    von: joungblood

    24

    Zahnpflege ist ein ganz wichtiges Thema. Nichts ist schlimmer, als schon im Kindersalter mit Zahnschmerzen zu kämpfen

  • 10.10.11 - 09:16 Uhr

    von: LadyLo

    25

    Zähneputzen und Mundhygiene sind für mich (und auch für meine Kids) überaus wichtig, da ich ein Piercing und ein Implantat habe.
    Zähnegeputzt wird bei uns 2 mal am Tag nach Sanduhr und meistens auch länger – es muss mit der Zunge gefühlt glatt sein. Dann wird der Zungenschaber verwendet um eine Masse von Bakterien runterzukriegen. Und danach kommt noch Zahnspülung dran. Gibt auch welche für Kids und die nehmen die sehr gern sogar.
    Zungenschaber mögen die Kids nicht unbedingt, aber ich kann´s jedem empfehlen. Vor allem wenn man merkt, dass der Hals kratzt. Konnte schon manche Erkältung unterbinden.
    Und natürlich die Zahnpflegekaugummis für die restliche Zeit des Tages.
    Ganz wichtig: das Piercing muss auch geputzt werden – unter der Zunge! Und natürlich sollte man nicht damit spielen! Oder noch besser gar keins ;-)

  • 11.10.11 - 12:44 Uhr

    von: mamijuni2004

    26

    für uns ist Mundhygiene auch sehr, sehr wichtig.Wir und die Kinder putzten auch jeden morgen und abend die Zähne und je nach Zeit auch mittags! ganz wichtig für die komplette Hygiene finde ich ist der Zungenscharber! Für ziwschendurch kauen wir sehr gerne Wrigleys Kaugummis! Und Kontrolle alle 6 Monate ist auch drin! Bis jetzt sind wir ganz gut dabedi und wenn es so weitergeht, hoffe ich werden wir keine Zahnprobleme haben!!!!!!!!!!!

  • 12.10.11 - 15:01 Uhr

    von: BieneBee

    27

    Natürlich ist Zähneputzen sehr wichtig, sowie die halbjährliche Kontrolle. Außerdem gehen unsere Kinder alle halbe Jahr zur professionellen Zahnreinigung und jedesmal ist die Zahnärztin total begeistert. Unsere Älteste ist 12 Jahre alt und hat nichts an den Zähne. Da helfen vor allem auch Zahnpflegekaugummis gut weiter, denn in der Schule ist Zähneputzen nicht wirklich durchsetzbar. Wir werden auch weiterhin Wrigleys kaufen und an die Kinder verteilen.

  • 12.10.11 - 23:07 Uhr

    von: gabina13

    28

    Unsere Kinder putzen 2 x täglich die Zähne, bevorzugen 1x klassisch und 1 x elektrisch. Der Kleine besucht Kindergarten, da werden noch nach dem Mittagessen Zähne geputzt. Regelmäßig zum Zahnarzt ist natürlich sehr wichtig. Bin über die Kaugummis für Kids begeistert, ich kannte nur die erste Bubble Gum, die schon länger gibt und finde gut, dass es jetzt anderer Geschmack auch dazu gekommen ist. Abgesehen davon finde ich gut, wenn die Kids dann größer sind, schule.. besuchen, wo Zähneputzen zwischendurch nicht mehr geht, wie im KiGa. Daher zumindest die Kaugummi rein packen. Finde es eine super Alternative.

  • 20.10.11 - 08:58 Uhr

    von: hoepfemer

    29

    Bei uns ist die Zahnpflege ein großes Thema (schon berufsbedingt). Ich achte sehr darauf, dass unsere Kinder (7 und 9 ) 2x täglich ihre Zähne gründlich putzen. Morgens mit der Handzahnbürste (Kreistechnik, KAI-Methode, wenig Druck) und abends elektrisch. Wichtig ist, dass abends super gründlich geputzt wird. Nachts beim Schlafen ist der Speichelfluss reduziert und der Speichel umspült die Zähne nicht wie tagsüber. Deshalb abends vor dem Schlafengehen: Zähnepützen, Zahnseide und Mundspüllösung. Abends putze ich bei unserem 7 jährigen Kind immer noch nach. Beim 9 jährigen Kind ab und an. Wir benutzen Zahnseide für Kinder und eine Mundspüllösung für Kinder (nur 1x tägl.). Die Zahnpasta ist auf das Alter abgestimmt (Elmex Junior) und einmal pro Woche wird fluoridiert. Regelmäßige Zahnarztbesuche mit Kontrolle und Prophylaxe sind selbstverständlich. Sowie auch das regelmäßige erneuern der Zahnbürste (wichtig!). Nach dem Mittagessen kauen wir Wrigley`s Zahnpflegekaugummis. Denn ich bin der Meinung 2x gründlich geputzt plus mittags Zahnpflegekaugummi ist völlig ausreichend.

  • 24.10.11 - 10:19 Uhr

    von: Xpression

    30

    Also hier ist es so, dass wir schon Zähne putzen, sobald die Kids das Alter haben, auch eine elektrische Zahnbürste bekommen, bzw. haben. Wir halten alle 6 Monate den Zahnarztbesuch ein. Machen auch die Prophylaxe beim Zahnarzt und das Versiegeln. Ich habe mittlerweile auch einen ganz tollen Zahnarzt gefunden.

    Zwar haben vorherige Zahnärzte immer gesagt, man soll den Kindern Wasser zum Trinken geben und eine gesunde Ernährung. Jedoch finde ich auch, dass man Kind sein darf und naschen gehört dazu, natürlich ohne schlechtes Gewissen und somit kommen die Kaugummis auch zusätzlich zum Einsatz kommen.
    Wir nehmen auch ab und an Zahnseide, Zahnhölzer.

    Da mein Sohn sämtliche Obst-Allergien hat, ist das auch immer schwer mit dem gesunden Nachtisch. Aber er kann sich was Süsses auch erlauben und somit hab ich da auch keine Bedenken, wenn danach ein Kaugummi gekaut wird.

    Wir putzen die Zähne früh und abends, jedoch nicht zwischendurch, dazu ist der Alltag zu hektisch, dass dies strikt eingehalten werden könnte. Zwar putzen wir mal aus der Reihe auch, aber jetzt nicht immer und ständig.